''
Drucken

Juleica

Was ist eine JULEICA ?

Das Wort JULEICA ist die Abkürzung für Jugendgruppenleiter-Card und bedeutet, dass Personen mit diesem „Ausweis“ eine Gruppe leiten können bzw. dürfen.
Die Berechtigten haben zuvor eine Schulung im Umfang von 42 Stunden absolviert und sind in der Kinder- und Jugendarbeit tätig.

Wer kann mitmachen?

Bei der Schulung können Jugendliche ab 15 Jahren mitmachen, die

• Spaß daran haben mit Kindern und anderen Jugendlichen aktiv ihre Freizeit zu gestalten
• freiwillig und verantwortungsvoll in einer Gruppe mitarbeiten möchten
• in das Berufsfeld „Soziale Arbeit“ hinein schnuppern wollen
 

Was habe ich davon?

je nach Engagement / Veranstaltung

• neue Erfahrungen für sich selbst
• eine kostenlose Zusatzqualifikation für den weiteren Lebensweg
• die Möglichkeit sich Geld zu verdienen
• zahlreiche Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen z. B. Kino oder Schwimmbad etc.
 

Themen der Schulungen?

• Allgemeine Informationen zur Jugendarbeit
• Pädagogik und Psychologie • Erste-Hilfe-Kurs
• Gesetzliche Grundlagen
• Konzeptentwicklung
• Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung
• Praktischer Teil „Freizeiten“ oder „Jugendgruppen“
 

Zusätzlich bei Interesse:

• DLRG-Rettungsschwimmer-Kurs
• Spiele
• Selbstbehauptung und Konfliktlösung
• Kollegiale Beratung/ Supervision
 

Was erwartet euch?

Verschiedene Seminare bei denen ihr euch die Themen zur Weiterbildung aussuchen könnt und je nach Interesse gestalten dürft. D.h. der Teilnehmer(in) erhält eine Stempelkarte und wenn alle Themengebiete, auch bei anderen Anbietern absolviert wurden sowie eine Anwendungsfähigkeit der erlernten nachgewiesen ist, kann die JULEICA beantragt werden.

Die Möglichkeit neue Freunde und andere Institutionen kennenzulernen.

Aktionen der Ferienprogramme als Betreuer bzw. Betreuerin kostenlos nutzen zu dürfen.

Später als Betreuer bzw. Betreuerin in den Ferienaktionen eingesetzt zu werden.

Termine und Fragen

Sind unter Termine auf der Homepage zu entnehmen! Fragen können jederzeit an die Jugendpflegestelle gerichtet bzw. im Forum diskutiert werden.